Elversberger Schäferhunde vorne dabei!

Im Max Morlock Stadion in Nürnberg, wo sonst König Fußball sein Zepter
schwingt, gastierte dieser Tage die Weltausstellung für Deutsche Schäferhunde. Über 1500 Hunde aus allen Kontinenten waren mit ihren Besitzern angereist um sich von Zuchtrichtern begutachten zu lassen. Logischer Weise kamen die meisten Aussteller aus dem Mutterland der Rasse, aus Deutschland.
Auch Züchter aus der Ortsgruppe Elversberg, des Verein für Deutsche Schäferhunde, stellten sich der Konkurrenz und kamen mit beachtlichen Erfolgen aus Nürnberg zurück.
In der Königsklasse der Ausstellung, der Gebrauchshundklasse Rüden wurde „Cyrus vom Osterberger Land“ mit der Bewertung „Vorzüglich Auslese 4“ bedacht. Cyrus gehört dem Züchter Hans Karl aus St.Ingbert. Mit „Kampus vom Dreibirkenzwinger“ stellte Hans
Karl in der gleichen Klasse einen weiteren Hund aus, welcher die Bewertung
„Vorzüglich 1“ erhielt. Um es noch einmal zu verdeutlichen, die beiden genannten Hunde gehören zu den 15 schönsten Deutsche Schäferhund-Rüden weltweit.
Einen großartigen Erfolg verbuchte auch die Züchterin Sandra Holzer aus Neunkirchen. Sie stellte die Wurfgeschwister Floddy und Federico „von Arkadius“ in den Junghundklassen der Herdengebrauchshunde „Langstockhaar“ aus. Beide Hunde siegten in ihren jeweiligen Konkurrenzen und erreichten die für diese Altersklasse maximale Bewertung „sehr gut 1“.

Andrea Knoch Knoch brachte ihren Rüden „Oman vom Dreibirkenzwinger“ in der
Klasse Jugend-Rüden. Auch dieser Hund wurde mit dem Prädikat „Sehr gut“ bedacht. Zu erwähnen ist auch unbedingt die Leistung des Hundeführers Thomas Berger. Er führte die beiden Siegerhunde von Sandra Holzer und ist daher in hohem Maße für die Erfolge mit
verantwortlich. Die Ortsgruppe Elversberg ist mächtig Stolz auf ihre Züchter und Aussteller. Sie haben einmal mehr bewiesen, dass Zuchtplanung und liebevolle Aufzucht
letztendlich den angestrebten sportlichen Erfolg bringen.
Macht weiter so !

Kommentare sind geschlossen.