Versammlung ohne große Überraschungen!

Zu seinerJahreshauptversammlung 2018 hat die Ortsgruppe Elversberg im Verein für Deutsche Schäferhunde e.V. ins Vereinsheim auf dem Spieserfeld geladen.
IMG_0469Am Sonntag, den 28.01.2018 fanden sich 27 Mitgliederinnen und Mitglieder ein, um eine umfangreiche Tagesordnung zu bearbeiten. Bereits im Vorfeld war abzusehen, dass sich in der Besetzung der Vorstandsämter nicht allzu viel verändern wird. So kam es dann auch. Die Vereinsführung verbleibt weiter in den bewährten Händen von Klaus Heib, als 2. Vorsitzender amtiert nunmehr Oliver Heib. Ausbildungswartin Katja Sauerwein bleibt ebenso im Amt ,wie Zuchtwartin Desiree Hermes.

Um die Kassengeschäfte kümmert sich weiterhin Reiner Hoppstädter , den Schriftverkehr erledigt nach wie vor Hermann Linnebach.Die frei gewordene Funktion der Jugendwartin wird von Iris Kaub ausgefüllt und als Beisitzer gehört wie zuvor Stephan Feltes dem Vorstand an. Gemeinsam mit Thomas Berger wird Edwin Born als Kassenprüfer
fungieren.

Wie der Vorsitzende schilderte war der Verein im vergangenen Jahr von einer Pannenserie betroffen. Dass der betagte Rasentraktor seinen Dienst quittiert hat und ersetzt werden musste, war noch absehbar, dass dann aber noch ein nicht auffindbarer Kabelbruch die ganze Platzanlage in der dunklen Jahreszeit nur bedingt nutzbar machte, war schon ein schwerer Schlag.
Wochenlang war nur eingeschränkter Übungsbetrieb möglich. Jetzt zeigt sich die Treue der Vereinsmitglieder, die auch das Provisorium klaglos ertrugen. Besonders bekümmert zeigte sich der Vereinskassierer, rissen doch die Reparaturen, ein bemerkenswertes Loch in die Vereinskasse.

Wie im richtigen Leben heißt es jetzt also: sparen, sparen ………usw.
Die Ausbildungswartin Katja Sauerwein berichtete von einem geordneten Übungsbetrieb und davon, dass im Berichtsjahr eine IPO Prüfung , sowie eine Ausdauerprüfung erfolgreich absolviert wurden .Zuchtwartin Desiree Hermes wies in ihren Ausführungen auf die erfolgreiche Saison der Züchterin Sandra Holzer hin , die mit ihrem Zwinger „von Arkadius“ auf nationalen wie internationalen Zuchtschauen sehr erfolgreich war. Sie war mit den Hunden: Eywie, El Hatschi ,Don Fredy und Buffy alle „von Arkadius“ auf insgesamt 7 Schauen vertreten.

Auch die Mitgliederzahl hat sich zufriedenstellend entwickelt. 95 Personen gehören dem Verein an, von denen die jüngsten im Kita-Alter sind, während der Älteste bereit 92 Jahre alt ist.
Im Jahr 2018 stehen wiederum umfangreiche Sanierungsarbeiten an der Platzanlage, wie am- und im Vereinsheim an , welch dann alten und neuen Nutzern der Hundsportanlage zu Gute kommen.

Mit diesen Aussichten und besten Wünschen entließ der 1. Vorsitzende Klaus Heib seine Mitglieder in den Sonntagnachmittag.

Hermann Linnebach

Kommentare sind geschlossen.